Ingenieurbüro
für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

Druckentwässerung

Bei der Druckentwässerung werden entweder einzelne Häuser oder ganze Ortschaften mittels Pumpwerken und Druckleitungen mit geringen Rohrdurchmessern (ab DN 6/4“ und grösser) entsorgt. Mit Hilfe von speziellen Schneideradpumpen werden die festen Abwasserinhaltsstoffe so zerkleinert, dass es zu keinen Ablagerungen in den Rohrleitungen kommt.

Ein Druckentwässerungsnetz setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  • Leitungsnetz
  • je ein Pumpwerk pro Haus, bestehend aus: Kunstoff-Fertigteilschacht, Pumpe mit Schneidwerk, Steuerung und Alarmierung.  

Vorteile:

  • Abwassertransport unabhängig von den Geländeverhältnissen
  • Kostengünstige Leitungsverlegung durch kleine Druckrohre aus PEHD
  • Sowohl die Rohre als auch die Fertigteilschächte sind verrottungsfest.
  • Keine Schächte auf der Strasse
  • Keine Kamerabefahrung der Kanalleitung mehr erforderlich
  • Geringe Betriebskosten


Kontakt: Ing. Christian Schießl

 

Referenzen: Abwasser - Kanal

Henninger & Partner GmbH | Austraße 1-3/2 | 3500 Krems | Tel. O2732-86606 | office@henninger-partner.at | www.henninger-partner.com