Ingenieurbüro
für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft

Klärschlammvererdung

 

In den letzten 15 Jahren wurden in Niederösterreich viele Klärschlammvererdungsbecken errichtet. Das Erreichen einer Trockensubstanz von mehr als 10% ist von verschiedensten Rahmenbedingungen abhängig:

  • geringer Jahresniederschlag
  • gute Drainagewirkung der Filterschicht
  • rückspülbare Drainagen
  • flächige Beschickung
  • ausreichend vorhandene Fläche

Henninger & Partner empfiehlt neue Vererdungsbecken nur dann, wenn diese überdacht werden oder in Kombination mit Schlamm-Nachtrocknungsanlagen errichtet werden.

Henninger & Partner GmbH | Missongasse 14 | 3550 Langenlois | Tel. O676-847418 200 | office@henninger-partner.at | www.henninger-partner.com